Archive

Ida erzählt…

vom Bauernhof: ida Jetzt bei uns verfügbar. Für weitere Informationen bitte auf ein Cover klicken.

lamy

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt
eine(n) Mitarbeiter(in) für die Vermarktungsbereiche
Großvieh, Mastschweine und Ferkel

Ihre Aufgaben:
• Vermarktung der Tiere aus unseren Kundenbetrieben im Innen- und Außendienst
• Betreuung und Beratung unserer Mitgliedsbetriebe in Vermarktungsfragen

Ihr Profil:
• Umfassende Kenntnisse in der Tierproduktion, alternativ im vor- oder nachgelagerten Bereich
• Praxiserfahrung in der Landwirtschaft
• Freude am Außendienst
• Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit
• Interesse und Organisationstalent für Disposition und Logistik

Wir bieten:
• Umfangreiche Einarbeitung in dieses Arbeitsgebiet
• Ein leistungsgerechtes Gehalt
• Persönliche Entwicklungsmöglichkeiten
• Selbständige Arbeit in einem hochmotivierten Team
• Firmen-PKW

Bei Interesse richten Sie bitte Ihre aussagekräftige Bewerbung an:
Viehvermarktung Rheinland GmbH & Co. KG
Herr Dr. Frank Greshake
Filderstraße 22 • 47665 Sonsbeck
Tel.: 02838 / 77 61-223 • E-Mail: greshake@viehvermarktung-online.de

Spätestens 2019 soll bekanntlich Schluss sein mit der Erzeugung unbetäubt kastrierter Schlachtschweine. Verschiedene Lebensmittelketten haben den Ausstieg schon für den Jahresanfang 2017 angekündigt. Entsprechende Anfragen liegen bei den Schlachtbetrieben vor. Noch aber bewegt sich die Debatte zwischen Bier und Schaum. Eberfleisch wollen verschiedene LEH-ler auch nicht – jedenfalls nicht für das Frischfleisch – und beim Thema Improvac scheiden sich weiter die Geister. Weiterlesen

ferkelEine hohe Anzahl von lebend geborenen Ferkeln stellt den Grundstein für den Aufzuchterfolg und die Wirtschaftlichkeit der Sauenhaltung dar. Die teilweise angestiegene Totgeburtenrate gibt Anlass zur Aufklärung. Johannes Hilgers, Schweinevermarktung Rheinland w. V., beschreibt, wie sich die bestehenden Schwachstellen im Herden- und Abferkelmanagement abstellen lassen. Weiterlesen

IMG_3833_klEin sauberes Thema hatten sich die Mitglieder des Rheinischen Erzeugerrings für Mastschweine (REMS) vorgenommen: Um präventive Hygienemaßnahmen ging es bei dem Workshop, zu dem ein Team der Fachhochschule Soest nach Uedem gekommen war. Auf dem Rüttermanns Hof der Familie Verhaelen gab es praktische Tipps zur konsequenten Hygiene für Stall und Tier.

Einen Tag Vorbereitungsarbeit hatten Henrike Freitag und Iris Kobusch investiert, um im Maststall auf dem Rüttermanns Hof ein Abteil für den Workshop „Präventive Hygienemaßnahmen“ vorzubereiten. Die beiden Mitarbeiterinnen der Fachhochschule Soest hatten vier Buchten präpariert und stellten damit die Mitglieder der REMS-Mästergruppe auf die Probe. Weiterlesen

IMG_1438_klGut besucht war die Mitgliederversammlung der Schweinevermarktung Rheinland w.V. (SVR), zu der Aufsichtsrats-vorsitzender Heinz-Rudolf Hilgers am Mittwoch letzter Woche Mitglieder und Gäste in Uedem-Keppeln begrüßen konnte. In diesem Jahr stand nach den Regularien kein Fachvortrag auf der Tagesordnung, vielmehr nutzten die Teilnehmer die Zusammenkunft zum anschließenden regen Austausch bei Grünkohl und Mettwurst. Weiterlesen