Erfolgreiche Ferkelerzeugerbetriebe orientieren sich an einer Herdenleistung von sechs Würfen je Sau und Leben. Es gibt einige Einflussfaktoren auf die Qualität der weiblichen Jungschweine nach deren Anlieferung, die Johannes Hilgers, Schweinevermarktung Rheinland w.V., […]

Gesunde Jungsauen im Blick



Sie ist das Lebenselixier für die neugeborenen Ferkel: die Biestmilch. Eine unverzügliche und bedarfsdeckende Aufnahme ist unerlässlich und spielt im Abferkelmanagement eine entscheidene Rolle. Mit der Geburt gelangen die Ferkel […]

Auf das Kolostrum kommt es an


Einige Verarbeiter behaupten, dass sich das Fleisch von Improvac-Ebern nur bedingt zur Schinken- und Wurstherstellung eignet. Das stimmt nicht, wie die TH Ostwestfalen-Lippe beweist. Unser AUTOR Prof. Dr. Achim Stiebing, […]

Improvac-Fleisch ohne Einschränkung nutzbar




In der Kette der Schweineproduktion stellt die Mast den letzten Abschnitt dar. Ihr obliegt die Aufgabe, marktgerechte Schlachtkörper zu erzeugen. Da- bei ist der Aufwand an eingesetzten Betriebsmitteln möglichst effektiv […]

Hohe Zunahmen schonen die Umwelt