Info-Veranstaltung: „Aktionsplan Kupierverzicht“


Herzlich laden wir Sie und interessierte Schweinehalter zu einer Info-Veranstaltung ein:

„Aktionsplan Kupierverzicht“ Donnerstag, den 28.03.2019 – 19.30 Uhr
Bürgerbegegnungsstätte “Zur Dorfschule” Keppeln Rosenstraße 16 – 47589 Uedem
Kostenpauschale Fortbildung/Getränke 10 €

Überraschend schnell hat die Landesregierung NRW einen Erlass zum „Aktionsplan Kupierverzicht“ verabschiedet. Hintergrund sind massive Forderungen der EU-Kommission.

Anlass für die Info-Veranstaltung sind vor allem zwei Überlegungen:
Zum 01.07.2019 muss – erstmalig und anschließend jährlich – in allen schweinehaltenden Betrieben – Ferkelerzeuger und Mäster – eine Tierhalter-Erklärung vorliegen. Auch an die Veterinärämter geht die Kopie der Erklärung. Sonst könnten sich die Kreisbehörden zu verstärkten Kontrollen veranlasst sehen. Grundlage für diese Erklärung bildet eine Risikoanalyse, die auf jedem Betrieb durchgeführt werden soll. Somit ist es nicht ausreichend, wenn der Ferkelerzeuger – allein aufgrund eines eventuellen Risikos in der Ferkelaufzucht – die Erklärung an den Mäster weiterreicht. Mit Hilfe der Tierhalter-Erklärung kann jedoch ein Mitglied der Produktionskette anderen Mitgliedern das Kupieren weiter ermöglichen. Wichtig für die Ferkelerzeuger und Mäster ist also ein stufenübergreifend abgestimmtes Vorgehen.

Auch für die Ferkelvermarktung könnte – je nach Vorgehen der Veterinärbehörden – das Thema wichtig werden. Ohne die vorgenannten Erklärungen wird die Lieferung von kupierten Ferkeln erschwert, im weiteren Verlauf eventuell untersagt.

Die Info-Veranstaltung soll dazu dienen, Sie beim Ausfüllen der Dokumente zu unterstützen und dazu beitragen, mehr Klarheit in die zukünftigen Anforderungen beim Schwanzkupieren zu bringen. Relativ allgemein gehaltene Formulierungen – wie zum Teil in den vergangenen Jahren – reichen zukünftig nicht mehr aus. Die Argumentation wird langfristig eine Gratwanderung. Anhand von Beispielen entlang der Kette sollen verschiedene Situationen durchgespielt und Ihre Fragen dazu beantwortet werden.

Referentin:
Dr. Nora Hammer, Bundesverband Rind und Schwein „Aktionsplan Kupierverzicht – Umsetzung in NRW“

In der anschließenden Diskussion mit Hoftierärzten und Beratern wird die weitere Vorgehensweise besprochen.