Landwirtebrief zur Ferkelkastration (4. Weg) an die Bundesministerin – Machen Sie mit!


Der Verzicht auf die betäubungslose Kastration ab dem 01.01.2019 ist für viele Betriebe nicht gelöst. Um das Bundesministerium nochmals auf die Dringlichkeit der Anwendung der Lokalanästhesie (4. Weg) hinzuweisen, haben der Erzeugerring Westfalen eG und die GFS eG ein Anschreiben an Frau Ministerin Julia Klöckner entworfen. Den wir, die SVR w.V. und bundesweit viele andere Organisationen unterstützen!

Der Text soll als Vorlage dienen. Er kann in der vorliegenden Fassung mit eigener Adresse, Datum und Unterschrift versendet oder individuell auf den eigenen Betrieb angepasst werden.

Die Aktion richtet sich ausdrücklich an alle Sauenhalter und Mäster.

Um die Brisanz der Situation zu verdeutlichen sollten möglichst viele Briefe von Landwirten per Post an das Ministerium geschickt werden. Also machen Sie mit und unterstützen die Aktion!

Die Vorlage finden Sie hier.

 

Urheberrecht zum Bild: 
Urheber: Tobias Nordhausen Quelle: https://de.wikipedia.org, Link zum Original: https://de.wikipedia.org/wiki/Datei:Mautbr%C3%BCcke01_2009-04-13.jpg, Titel: "Mautbrücke auf der A81 nördlich von Tauberbischofsheim", Lizenz: CC BY-SA 3.0 https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de, Änderungen: cropped und Auflösung reduziert